• Veranstaltungen 2020

Das ist schon gewesen:

DO THE DAKTARI — 20. September 2020, 16:30 Uhr

AUSGEBUCHT!

Zum zweiten Mal bei GonsKultur, nach ihrem gefeierten Auftritt vor drei Jahren, spielen sie diesmal im passenden Ambiente des wunderschönen Staudengarten von Odile Landragin: DO THE DAKTARI
Mit der gemeinsamen Liebe zu afrikanischer Popmusik der 60er und 70er Jahre, inspiriert durch den südafrikanischen „Township Jive", bringt DO THE DAKTARI einen eigenen exotischen und hierzulande eher unbekannten Sound auf die Bühne – der beste Laune macht, bestechend groovt und durch seine sprudelnde Direktheit jedes Publikum mitreißt!

„Der blanke Limbo-Maniac-Wahnsinn" (hazelwood vinyl plastics)

Hannes Endres – Saxophone, Flute
Simon Werner – Guitar
Moritz Grenzmann – Bass
Michael Frassine – Drums/Percussion
Max Jentzen – Drums/Percussion

Eintritt: 10 €, begrenzte Platzzahl
Beginn 16.30, Einlass ab 16.00 Uhr
Voranmeldung unbedingt erforderlich (unter Angabe von Name und Kontaktdaten) bis zum 18.09.2020 an gk(at)gonskultur.de

Kein Zutritt ohne Mund-Nasen-Bedeckung! Auf dem gesamten Gelände, außer am zugewiesenen Sitzplatz, gilt Alltagsmaskenpflicht. Ein Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist einzuhalten, ausgenommen innerhalb gemeinsam angemeldeter Gruppen.

Witterungs- und Corona-bedingte Änderungen vorbehalten. 
Bei schlechtem Wetter entfällt die Veranstaltung, bitte informieren Sie sich am Veranstaltungstag auf www.gonskultur.de

Staudengärtnerei Odile Landragin, Hermann-Ehlers-Straße 12, 55124 Mainz
_____________________________________________________________________

ONTO Disney Jazz — 22. August 2020, 18:30 Uhr

AUSGEBUCHT!

Die Band ONTO kreiert eine ganz eigenständige Musik, indem sie konsequent die Grenzen zwischen Genres wie Jazz, Pop Rock und Folk ignoriert. Jana Schrietter im Gesang, Manuel Seng am Klavier, Maurice Kühn am Bass und Max Jentzen am Schlagzeug bilden ein großartiges und eingespieltes Team. Alle vier haben ihre Wurzeln entweder in der klassischen Musik, im Jazz oder Pop und Rock und verbinden langjährige Erfahrung mit erstaunlicher Kreativität und Können.Gemeinsam formten sie ONTO, um eigene Ideen und Kompositionen zu verwirklichen. Intelligentes Songwriting mit Kreativität und Witz ist die Spezialität dieser aufstrebenden Band.
In ihrem Disneyprogramm interpretieren sie Disneysongs von 1937 bis heute, und spicken das Konzert mit lustigen Anekdoten und Hintergrundinformationen.

Jana Schrietter – Vocals
Manuel Seng – Piano
Maurice Kühn – Bass und Vocals
Max Jentzen – Drums

Eintritt: 10 €, begrenzte Platzzahl
Voranmeldung unbedingt erforderlich: gk(at)gonskultur.de
Kein Zutritt ohne Mund-Nasen-Bedeckung.

Staudengärtnerei Odile Landragin, Hermann-Ehlers-Straße 12, 55124 Mainz
_____________________________________________________________________

Literatur in Gärten — im August sonntags 17-18 Uhr

Urlaub in Gonsenheim: umgeben von privatem Grün ganz entspannt einer vorgetragenen Geschichte oder Lyrik lauschen, gedacht als sommerliche, geistige Erfrischung.

Dieses Jahr ist besonders und es gibt Bedingungen:
— Bitte melden Sie sich/melde Dich/Euch an unter gk(at)gonskultur.de. Damit sind die Kontaktdaten bekannt und das Ausfüllen einer Liste entfällt.
— Der Platz ist je nach Garten begrenzt. Für Paare können wir die Stühle zusammenstellen und gewinnen. Wenn die Besucheranzahl erreicht ist, kommt als Antwort eine Absage, leider.
— Beim Betreten und Verlassen des Gartens gilt: Maske tragen, Abstand halten.
— Getränke werden nicht angeboten, bitte mitbringen.
_____________________________________________________________________

 

Das wäre gewesen:

FÄLLT AUS: Musik im Garten — 28. Juni 2020

Im Garten von Odile Landragin wird — eventuell zum zwölften Mal! — an verschiedenen Orten unterschiedliche Live-Musik erklingen, begleitet von Kaffee, Kuchen, Getränken und Häppchen ...

... im Jahr 2021!

_____________________________________________________________________

FÄLLT AUS: Hier&Jazz! #32 — 10. Mai 2020

Kleine Jazz-Events in lockerer Atmosphäre mit Kaffee und Fingerfood.
In Kooperation mit hierundjetzt – Raum für die Künste.

Manuel Seng | Piano
Emily Härtel | Cello

Beschreibender Text, Plakat und so kommt ...
... im Herbst, wenn das Coronavirus dann etwas eingedämmt ist.

_____________________________________________________________________

Hier war ein Film geplant — 25. April 2020

... entfällt wegen Corona.

_____________________________________________________________________

FÄLLT AUS: Hier&Jazz! #31 — 5. April 2020

Kleine Jazz-Events in lockerer Atmosphäre mit Kaffee und Fingerfood.
In Kooperation mit hierundjetzt – Raum für die Künste.

Marko Mebus | Trompete
Bastian Weinig | Kontrabass

Beschreibender Text, Plakat und so kommt ...
... im Herbst, wenn das Coronavirus uns dann weniger ärgert. 

_____________________________________________________________________

FÄLLT AUS: AFT — 18. März 2020

Die frisch mit dem Kulturpreis der Insel Gotland ausgezeichnete Musikerin Annika Fehling (Gesang, Gitarre, Mundharmonika) kommt mit ihrem Trio (AFT) ins Rhein-Main!

Nein, doch nicht: Wegen Corona hat das Trio die Tournee abgesagt.

_____________________________________________________________________

FÄLLT AUS: Hier&Jazz! #30 — 15. März 2020

Kleine Jazz-Events in lockerer Atmosphäre mit Kaffee und Fingerfood.
In Kooperation mit hierundjetzt – Raum für die Künste.

Jens Bunge | Mundharmonika
Klaus Gasteiger | Gitarre

Wir haben sehr mit uns gerungen und uns dann doch entschieden, dieses Hier&Jazz! kurzfristig abzusagen.

Wenn das Coronavirus uns im Herbst weniger ärgert, hören wir die Künstler dann.  

____________________________________________________________________

Das ist schon gewesen:

Hier&Jazz! #29 SPEZIAL — 2. Februar 2020, 11 Uhr — AUSVERKAUFT!

Kleine Jazz-Events in lockerer Atmosphäre mit Kaffee und Fingerfood.
In Kooperation mit hierundjetzt – Raum für die Künste.

superfro intim
Mehrfach hat superfro die größeren Locations für GonsKultur gefüllt und die Filmmusik für innere Bilder mit druckvollem Sound präsentiert. Nun, im wunderschönen kleinen hierundjetzt, wo sonst nur Solisten und Duos auftreten, gibt es dieses Quartett mal ganz anders zu erleben – ohne elektrische Verstärkung, diesmal ganz intim, fein, nah... das aktuelle Programm Trips, ergänzt um neue, bisher unveröffentlichte Titel... Kompositionen, die unmittelbar aus konkreten Erfahrungen entstanden... Vertonte Erlebnisse – humorvoll, berührend, skurril.
Lasst Euch von den Moderationen dazu inspirieren, mit der Musik in innere Bild- und Gefühlswelten einzutauchen. Lacht mit der Band, weint mit ihr, groovt mit ihr. Die Mischung aus Elementen der Weltmusik, House, Pop, Blues und Jazz, verschmilzt mit den authentischen Geschichten zu einem Gesamtkunstwerk. www.superfro.de

Frowin Ickler (Kontrabass) | Simon Höneß (Klavier & Moderation)
Jan Beiling (Saxophon) | David Tröscher (Perkussion) 

Eintritt: 15 Euro. 12 Euro für Mitglieder sowie Schüler*innen, Student*innen und Sozialhilfeempfänger*innen bei Vorlage des entsprechenden Ausweises.
Einlass ab 10:30 Uhr. Besonders begrenzte Platzzahl!

Anmeldung unter gk(at)gonskultur.de
Film- und Tonaufnahmen sind nicht gestattet.

hierundjetzt – Raum für die Künste, Grabenstraße 65
www.hierundjetztinmainz.de

_____________________________________________________________________

Jazz: Daniel Stelter & Tommy Baldu — 11. Januar 2020, 20 Uhr

Daniel Stelter ist einer der herausragenden Gitarristen hierzulande. Er hat sich mit seinem unnachahmlichen, unaufgeregten und doch so einprägsamen Stil einen Namen in der deutschen Musik-Szene gemacht. In diesem Duo prallen Stelters verspielt-melodische Gitarrenriffs mit voller Wucht auf Tommy Baldus expressive Trommelkunst. So unterschiedlich die beiden Charaktere in Temperament und Ausdruck sind, so gut ergänzen sie sich musikalisch. Hier probieren sich zwei gut eingespielte exzellente Könner ihres Fachs aus, fordern sich gegenseitig bis an ihre musikalischen Grenzen heraus und geben sich dabei alle Freiheiten.
Der Saiten-Experte Daniel Stelter wechselt zwischen Akustik-Gitarre, E-Gitarre und Mandoline, vom exakt gespielten Fingerstyle zu verzerrten Bottleneck-Glissandi, während Tommy Baldu zärtlich mit den Besen den Takt streichelt und dann mit kraftvollen Licks zu einem orkanartigen Rhythmus treibt. Blues, Jazz und Rock‘n Roll ziehen das Publikum in den Bann. Jazz-Standards und eigene Kompositionen verschmelzen zu einem eigenwilligen Sound, der Raum für spontane Momente lässt und dieses Konzert so spannend macht.
Multitalent Baldu trommelt auf allem, was ihm zwischen die Finger kommt und sorgt als zweiter Gitarrist für komödiantische Momente. Stelter ist der ruhende Pol. Er wechselt versiert zwischen technisch anspruchsvollen Improvisationen und Gesang. Ein Hörgenuss für alle, die Jazz und einfach nur gute Musik lieben.

Daniel Stelter hat Jazz-Gitarre studiert und bewegt sich stilsicher zwischen Jazz, Pop und Klassik. Er war Mitglied im Bundesjugendjazzorchester von Peter Herbolzheimer und hat als Studiomusiker und in Konzerten mit Künstlern wie Al Jarreau, Helen Schneider, Stephanie Neigel, Xavier Naidoo, Rio Reiser und Wolfgang Haffner zusammen gearbeitet. Seit Jahren ist er Gitarrist der erfolgreichen Fernsehproduktion „Sing meinen Song“. Neben eigenen Projekten ist Stelter Mitglied der Band von Ringsgwandl, in der auch der Schlagzeuger Tommy Baldu spielt.

Tommy Baldu ist als vielseitiger Musiker, der mit André Heller, Rio Reiser, Söhne Mannheims, Laith Al Deen, und Herwig Mitteregger gearbeitet hat, einer der gefragtesten Schlagzeuger in Europa.

Eintritt: 12 €. GonsKultur-Mitglieder: 10 €.

Kartenreservierung (Plätze frei wählbar) unter gk(at)gonskultur.de,
Abholung bis spätestens 19:45 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr

Jugendzentrum GONSO, Mainzer Straße 2

_____________________________________________________________________