KleinKunstVarieté — 29. November 2008, 20 Uhr

Fünf Künstler aus dem Rhein-Main-Gebiet treffen aufeinander und inszenieren Ihre ganz eigene Sicht auf innere und äußere Welten: Da rockt ein Stummfilm-Entlaufener mit E-Gitarre in verstaubten Welten, eine Stimmjongleurin kreiert vielstimmige KlangWelten, ein Clown mit Zollstock und Mülltonne entfaltet PhantasieWelten, eine Barhocker-Jongleurin philosophiert über KünstlerWelten und ein Kasperensemble bricht aus der Tri-Tra-TrullaWelt aus. Eine Mixed Show mit

Strange Man Elvis – Rock and Roll Comedy
Kasperkommando – Comedy-Puppentheater
Daniela Daub – Philosophische Barhocker-Jonglage
silvia sauer stimmtheater – Stimme pur
Männlein – Poetischer Clown auf Reisen

Eintritt: 8 Euro. GonsKultur-Mitglieder: frei.

Jugendzentrum GONSO, Mainzer Str. 2
Links zu den Künstlern 
_________________________________

 

Dichtung u. Musik: Pablo Neruda, Der Reisende — 25. Okt., 20 Uhr

Begegnungen des Weltbürgers und Nobelpreis­trägers Neruda mit den unterschiedlichsten Landschaften und Gegenden der Erde werden
in Wort- und Tongemälden beschrieben.

Hermann Heiser: Rezitation

Thomas Humm: Klavier

Florian Werther: Kontrabass

Axel Grote: Blasinstrumente

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

 

In Kooperation mit dem Jugendzentrum Gonso.

Jugendzentrum GONSO, Mainzer Straße 2

Bilder zu der Veranstaltung
_________________________________

 

Freilichtkino: »Mongolian Ping Pong« — 6. Sept. 2008, 20:30 Uhr

LEIDER AUSGEFALLEN WEGEN REGEN

VR China, 2005, Regie: Ning Hao

Der mongolische Junge Bilike findet eines Tages ein ihm unbekanntes, weißes Ding: einen Tischtennisball. Niemand kann ihm wirklich sagen, was das ist. Ein Fernseher ohne Bild löst das Rätsel: es scheint Chinas Nationalball zu sein. Bilike ist nun überzeugt, er hat einen Staatsschatz gefunden, und macht sich mit zwei Freunden auf den Weg, ihn der Nation zurückzugeben.

Mit Sinn für kleine komische Momente verfolgt der Film das ruhige Leben in der weitläufigen Steppe Ostasiens, lässt Tradition und moderne Zivilisation beiläufig aufeinander prallen. Der Film gehörte zu den großen Geheimtips der Berlinale 2005.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

WEIN PARK, Breite Straße 65

_________________________________

 

Freilichtkino: »Die Reise des jungen Che« — 25. Juli, 21:30 Uhr

Brasilien/USA 2004, Regie: Walter Salles

Kurz vor dem Abschluß seines Medizinstudiums geht der junge Che Guevara mit seinem Freund Alberto Granado und dessen altem Motorrad auf eine neunmonatige Reise quer durch Südamerika. Nach und nach lernen sie die vielen Gegensätze des Kontinents kennen. Aus den unbeschwerten Jünglingen, die sorglos in den Tag hinein leben, werden im Laufe der Reise nachdenkliche Männer.

Das mehrfach preisgekrönte Road Movie basiert auf den Aufzeichnungen einer Südamerika-Reise von Che Guevara und Alberto Granado.

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Im Hof von ing.team.
Mainzer Str. 1 / Ecke Rathaus
_________________________________

 

Gartenfest: »Fête de la Musique« — 29. Juni 2008, 15-19 Uhr

(Acht Tage später als in Frankreich — Importverzögerung.)

Im Garten wird an verschiedenen Orten unterschiedliche Live-Musik erklingen. Dazwischen gibt es Kaffee, Kuchen, Getränke, Häppchen.

Julien Lietart: Gitarre – franz. Chansons
Trio TERZ: Klarinette, Akkordeon, Geige – Klezmer
Annette Degenhardt: Gitarre – eig. Kompositionen
Silvia Sauer: Stimmtheater
Alexandre Bytchkov: Akkordeon

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

 

Staudengärtnerei Odile Landragin, Hermann-Ehlers-Straße 12

Bilder zu der VeranstaltungLinks zu den Künstlern
Presse: Erfolgreiches>http://www.rhein-main-presse.de/6622904.htm">Erfolgreiches Jahr (Rhein-Main-Presse, 01.04.2009)

_________________________________

 

Jiddische Lieder: `ss brent, Brider, `ss brent! — 31. Mai, 19 Uhr

Gernot Blume, Guido Blume und Volkmar Döring singen und spielen jiddische Lieder, begleitet von akustischen Instrumenten. Eine musikalische Reise vom Liebes- bis zum Widerstandslied.

 

 

Eintritt: 8 Euro. Eine lange Pause ermöglicht es, die Speisekarte nicht nur zu lesen!

 

 

 

Kartoffel- und Steakhaus (früher: Sängerheim), Engelstraße 3

 

Bilder zu der Veranstaltung
_________________________________

 

Gitarre + Wein: »In Vino Musica« — 12. April 2008, 20 Uhr

Musikalische Reise in die Welt der Weine in mediterranem Ambiente.

Weinpräsentation: Weingut Trautwein

Musik: Uwe Linde, Albert Peter

Die Weine werden in drei Kategorien von spritzig bis kräftig vorgestellt.
Gitarrenklänge untermalen die Weinprobe.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Arts & Crafts, Budenheimer Str. 32

Bilder zu der Veranstaltung
__________________________________

 

Werkstatt: Metall + Musik — 8. März 2008 um 16 Uhr

Wer kennt sie von innen, die Werkstätten in Gonsenheim? Wer will das glühende Eisen unter lauten Schlägen seine Form verändern sehen?

Wir laden ein zu einem Nachmittag in der Schmiede mit Hammer, Amboss, Musik und Sekt. Werfen Sie/werft einen Blick auf die Arbeit der vielfach ausgezeichneten Metallgestalter Gradinger & Gradinger!

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Gradinger & Gradinger, Grabenstr. 58

Bilder zu der Veranstaltung
_________________________________

 

GonsKino: »Heaven« — 16. Februar 2008, 20 Uhr

Deutschland/USA 2001, Regie: Tom Tykwer, Darsteller: Cate Blanchett u.a.

Die junge Englischlehrerin Philippa versucht mit Hilfe einer Bombe den Drogenhändler zu töten, der außer ihrem Mann auch viele ihrer Schüler auf dem Gewissen hat. Doch der Anschlag geht schief. Statt des Dealers müssen vier unschuldige Menschen sterben. Erschüttert stellt sich Philippa der Polizei. Bei dem anschließenden Verhör verliebt sich der Dolmetscher Philippo in die Attentäterin und verhilft ihr zur Flucht. Gemeinsam schaffen sie es, aus Turin in die Toskana zu fliehen. Doch sie wissen, dass weder ihre Liebe noch ihr Leben ein Happy End finden werden ...

Pressezitate: "Eine vor allem im ersten Teil überaus dichte Filmerzählung, deren Liebesgeschichte eher allegorischen Charakter hat. Hervorragend gespielt, mit atemberaubenden Bildern und einer ausgeklügelten Kameratechnik, die die Struktur der Erzählung vorgibt." (film-dienst 4/2002)

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Jugendzentrum GONSO, Mainzer Str. 2
_________________________________