Matinée: Szenische Lesung DER RUF — 9. Dez. 2007, 11:30 Uhr

In dem Sprechstück DER RUF der Autorin und Künstlerin Wilma JungPrael ergänzen sich Text, Töne und Tanz zu einer ausdrucksstarken, intensiven Einheit.

Eine Frau am Fenster, ein innerer Monolog, in dem es um die Auseinandersetzung mit Schreiben und Leben, dem Alter und der Standortbestimmung in der Gesellschaft geht. Es ist eine Suchbewegung, eine Sehnsuchtsbewegung, in der andere Stimmen, v.a. literatische Stimmen auftauchen, u.a. Max Frisch, Marguerite Duras, Heiner Müller.
Noch wartet die Frau auf den Ruf. Er ist längst in ihr.

Mitwirkende: Lena Lazuli Franko, Wilma JungPrael, Uwe Linde, Michael Naß, Steven Prael, Christine Quer

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Rathaussaal Gonsenheim, Mainzer Straße

Bilder zu dieser Veranstaltung
_________________________________

 

Puppenspiel: »Der Glücksvogel« mit klitz&klein — 02.12.07, 15 h

LEIDER AUSGEFALLEN WEGEN KRANKHEIT

Ein Puppenspiel für Kinder von 5 – 10 Jahren

Im Märchen suchen alle nach dem großen Glück. Die Königin bittet den Spiegel um ewige Schönheit. Der Prinz träumt von großen Heldentaten. Und die Zwerge glauben ihr Glück in der Arbeit im Bergwerk zu finden. Da müsste man doch ... einen Glücksvogel fangen, der einem den sehnlichsten Wunsch erfüllt!
Dauer: ca. 45 Minuten
Erwachsene 5 €€, Kinder 3 €€, Familien 10 €€

Katholische Bücherei, Kirchstraße 2

Trotzdem: Künstler-Link
____________________________________

 

Kino: »Der Mann ohne Vergangenheit« — 3. Nov. 2007, 20 Uhr

Regie: Aki Kaurismäki, FIN/D 2002.
Mehrfach prämierte optimistische Tragödie. Finnland.

Ein Mann ohne Erinnerung torkelt aus dem Krankenhaus und kehrt in die Welt zurück. 
Ein poetisches Märchen vom Regisseur der »Leningrad Cowboys«.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Jugendzentrum GONSO, Mainzer Str. 2
_________________________________

 

Lesung: »Septemberwind« — 29. September 2007, 16 Uhr

Der Mainzer Dichter Rüdiger Butter widmet sich in seinem neuen Programm dem vergangenen Sommer und zahllosen bereisten Urlaubszielen. Weiter Themen sind die Produktionsbedingungen lyrischen Schaffens und diverse Facetten des Liebeslebens. Heiter, ironisch und knapp auf den Punkt gebracht reflektiert er Alltagsbegebenheiten. Rüdiger Butter gelingen treffend Formulierungen, die in ihrer Kürze und Klarheit an Aphorismen erinnern oder an japanische Haikus.

Robi Schneider nimmt die Zuhörer mit seiner akustischen Gitarre mit auf die Reise.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Modegalerie MARC CAIN, Breite Str. 37

Bilder zu dieser Veranstaltung
_________________________________

 

Offenes Singen und Tanzen — 9. September 2007, 15 - 18 Uhr

Singen – das geschieht heute häufig nur noch in der Schule und unter der Dusche. Dabei ist die Stimme das natürliche Instrument eines Menschen. An diesem Nachmittag wollen wir Kinder und Erwachsene in die Welt der Musik einführen. Wir laden Sie ein, Singen und die Freude daran – auch in der Gemeinschaft mit Geschwistern und Eltern – neu zu entdecken. Beim gemeinsamen Tanzen wird gleichzeitig die Konzentrationsfähigkeit, Geschicklichkeit und das bewußte Wahrnehmen des Körpers gefördert. Spielerisch und mit viel Spaß erhalten Sie Anregungen für musikalische Aktivitäten mit der ganzen Familie.

Eingeladen sind Kinder ab 6 Jahren in Begleitung ihrer Eltren – und auch alle anderen, die neugierig sind auf die Welt der Musik.

Anleitung: Christine Quer, Dozentin in Rhytmik und elementarer Musikpädagogik

Für Getränke und Kuchen in der Pause ist gesorgt.
Eintritt auf Spendenbasis.

Rathaussaal, Gonsenheim
_________________________________

 

Freilichtkino: »Im Juli« — 31. August 2007, 22.00 Uhr

D 2000, Regie Fatih Akin

Die quirlige Schmuckverkäuferin Juli (Christiane Paul) hat sich in den etwas spießigen und weltfremden Physikreferendar Daniel (Moritz Bleibtreu) verliebt. Sie verkauft ihm einen Ring, der sein Herz insgeheim für sie einnehmen soll. Doch ihr Plan geht nicht auf: Während einer Party, zu der Juli verspätet eintrifft, begegnet er der Türkin Melek (Idil Üner) und hat nur noch Augen für sie.
Als Melek in ihre türkische Heimat zurückkehrt, reist er ihr liebestrunken nach. Juli lässt sich allerdings nicht von einem solchen Rückschlag beirren. Sie hält Daniels Auto per Daumen an und lässt sich von ihm als Anhalterin in Richtung Istanbul chauffieren. Unterwegs bringen einige Ereignisse Daniels Gefühle in Verwirrung ...

„Ereignisreiche, ausgesprochen unterhaltsame Mischung aus Road Movie und Liebeskomödie mit prägnanten darstellerischen Leistungen und einem ebenso reizvollen wie spielerisch-souveränen Einsatz explizit filmischer Mittel.“ film-dienst (17/2000)

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Im Hof der Martinusschule

Bilder zu dieser Veranstaltung

_________________________________

 

»Sommernachtstraum« — 8. Juli 2007, 17 — 22 Uhr

[Bild: JoKa]

GonsKultur öffnet den Vorhang für ein

  • Geselliges Beisammensein in
  • einem blühenden Garten mit
  • mediterranen Speisen und
  • kühlem Wein bei
  • beschwingter Live-Musik

Staudengärtnerei Odile Landragin
Herrmann-Ehlers-Str. 12

Das Kleingedruckte

Dieser Sommernachtstraum kostet Sie nur 38,00 Euro —– wann war Träumen so günstig? Wenn Sie Mitglied bei GonsKultur e.V. sind, zahlen Sie sogar nur 30,00 Euro. Die Getränke sind im Preis nicht enthalten. Nur gegen Voranmeldung bei »flair« oder »Papier u. Mehr«, Breite Straße.

Bei Regen müssen wir das Träumen leider verschieben —– und Sie bekommen selbstverständlich Ihr Geld zurück überwiesen. Am 6. Juli erhalten Sie Nachricht, falls der Sommernachtstraum wetterbedingt entfallen muss. Bitte vergessen Sie deshalb nicht, beim Kauf der Karte Ihre Kontaktdaten sowie Ihre Bankverbindung zu hinterlassen.

Bilder zu dieser Veranstaltung, Links zu den Künstlern
_________________________________

 

Freilichtkino: »Der Mann ohne Vergangenheit« — 15.06.07, 22 h

LEIDER AUSGEFALLEN WEGEN REGEN

Aki Kaurismäki, FIN/D 2002
Im Hof von ing.team, Mainzer Straße 1
_________________________________

 

stimmig im KLANGRAUM — 25. Mai 2007, 20 Uhr

Die Musik von stimmig mit Silvia Sauer —– Stimme und Jörg Mühlhaus –— Kontrabass ist eine Mischung aus jazzigen Improvisationen und traditionellen Elementen der Weltmusik. Stimme und Kontrabass erzählen Geschichten, Szenen aus dem Alltag oder Skurriles: Klanglandschaften ohne Grenzen.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.
Parken bitte am Juxplatz (zur Erhaltung guter Nachbarschaft).

Klangraum Tonstudio, Grabenstr. 55

Bilder zu dieser Veranstaltung, Künstler-Link
_________________________________

Kino: »Das Leben der anderen« — 28. April 2007, 20 Uhr

F. H. von Donnersmarck, D 2005, mit Ulrich Mühe, Martina Gedeck, Sebastian Koch

Auszeichnungen u.a.: Europäischer Filmpreis für den Besten Film und das Beste Drehbuch, Ulrich Mühe als Bester Hauptdarsteller.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Jugendzentrum Gonso, Mainzer Str. 2

Bild zu dieser Veranstaltung
_________________________________

 

Matinée: »Hören und Sehen« — 25. März 2007, 11 Uhr

Für bezaubernde Klänge sorgen Ursula Mehling (Geige, Staatstheater Mainz) und Heike Matthiesen (Gitarre), für den optischen Genuß die Bildhauerin Ursula Bertram mit Kunstobjekten und schönem Ambiente in moderner Architektur, bei Sonnenschein auch draußen unter Bäumen. Mit Sekt und Fingerfood ein Auftakt für den Frühling!

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Ursula Bertram-Möbius, Annastraße 16

Bilder zu dieser Veranstaltung, Künstler-Link
_________________________________

 

Salsa Schnupperkurs — 10. März 2007, 15:30 Uhr

[Bild: JoKa]

Salsa ist eine sehr lebendige Musik- und Tanzrichtung: Gefühl, Freude, Leben. Ursprünglich aus dem karibischen Raum stammend und immer in Entwicklung begriffen – eine äußerst würzige Soße. Wir bieten mit dem Schnupperkurs eine Kostprobe davon an!

 

Anleitung: Cristina Casallas aus Kolumbien.

Bitte Schuhe zum Tanzen (gut gleitende Sohle) mitbringen.
Getränke und Häppchen werden angeboten.

 

Eintritt: 10 €€ pro Person. Verbindliche Anmeldung (vorzugsweise Paare) bei
»Papier und Mehr«, Ulrich König-Lux, Breite Straße 43, Tel. 46 98 48.

Rathaussaal Gonsenheim, Mainzer Straße
_________________________________

 

WortKlangHausierer — 19. Januar 2007, 20 Uhr

Mit dem ersten Programmpunkt im neuen Jahr ist die Initiative GonsKultur diesmal zu Gast in der Buchhandlung Gonsenheim. Die WortKlangHausierer präsentieren besinnliche bis humorige Geschichten, die mit melodischer Gitarrenmusik umrahmt werden.

Für das gesprochene Wort sorgen Verbal­solist Hans-Dieter Fluxs – er erzählt Unge­logenes, das er selbst erfunden hat – und Rezitator Knut-Hendrik Schaefer mit be­kannten und unbekannten Gedichten und Geschichten. Und damit das Programm nicht zu wortlastig wird, singt und spielt Gitarrist Martin Duwe eigene Arrangements auf seinem von ihm selbst gebauten Instrument.

Freuen Sie sich auf einen ungelogen, erfindungsreichen, wortakrobatischen Klanggenuss der etwas anderen Art!

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Buchhandlung Gonsenheim, Breite Straße 36

Bilder zu dieser Veranstaltung, Künstler-Link

_________________________________